IBO
Newsmeldung
Besucher-Service
Neue Messe 1
88046 Friedrichshafen
Telefon +49 7541 708-405
Telefax +49 7541 708-110
Website

 

Schauspielerin ChrisTine Urspruch

Ihren Humor zeigt sie schon in der Schreibweise ihres Vornamens: ChrisTine. Das sei ein spielerischer Umgang zwischen klein und groß, begründet Schauspielerin ChrisTine Urspruch die Tatsache, warum das T in der Mitte großgeschrieben wird. Mit feiner Ironie geht sie selbst ganz offensiv mit ihrer Kleinwüchsigkeit um, dem auffälligsten Merkmal. Sie gehört seit vielen Jahren zu den ganz großen Schauspielerinnen in Deutschland. Mit der Rolle des Sams ist sie berühmt geworden, als Silke Haller, genannt Alberich, spielt sie seit 2002 im Münster Tatort eine energische Rechtsmedizinerin an der Seite von Gerichtsmediziner Professor Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers). Jetzt steht sie auch in Friedrichshafen auf der Bühne. Am Dienstag, 15. März 2016 ist sie Stargast bei der IBO Opening Night, einen Tag später kocht sie gemeinsam mit Oberbürgermeister Andreas Brand in der XXXL-Kocharena der IBO. Noch steht nicht fest, welches Gericht auf dem Speiseplan steht.


Programm der XXXL-Kocharena

Copyright: Mathias Bothor Photoselction
Copyright: Mathias Bothor Photoselction

ChrisTine Urspruch wuchs in Remscheid auf und besuchte das Röntgen-Gymnasium in Remscheid-Lennep. Nach dem Abitur wurde sie Mitglied der Theatergruppe „Brot und Spiele“, wonach erste Engagements am Theater Bonn folgten. Dort spielte sie die „Ophelia“ im Hamlet. Ihre Karriere als Theater-Schauspielerin setzte sie mit Engagements bei der Volksbühne Berlin, Staatstheater Wiesbaden, Tanztheater Basel, Residenztheater München und Landestheater Bregenz fort. Am Volkstheater Wien trat sie im September 2012 als „Die kleine Frau“ in Peter Turrinis Volksstück „Der Riese von Steinfeld“ auf. Sie spricht Hörspiele, Hörbücher und gastiert mit Lesungen.


Seit 2014 spielt sie die Hauptrolle der Kinderärztin „Dr. Klein“ in der gleichnamigen ZDF-Serie. Heute lebt sie mit ihrer Familie im Allgäu.

Besucherprospekt 2016